1. Kapitel
Erfassung der Strukturen von Kooperationssystemen in grafischen Plänen
= Fundamental Modelling Concepts (FMC)



Home
1.1
Zwei
Probleme
1.2
Lösungs-
konzept
1.3
Aufbau-
pläne
1.4
Ablauf-
pläne
1.5
Daten-
pläne
1.6
Interpreter-
schichtung
1.7
Phasen-
trennung

1.5 Datenpläne

Ein Datenplan zeigt, aus welchen Komponententypen eine Datenstruktur aufgebaut ist und wie diese Komponententypen zueinander in Bezeihung stehen. Dazu werden die Komponententypen und die Beziehungen durch flächige Knoten symbolisiert, sodass die Information, welcher Komponententyp an welcher Beziehung beteiligt ist, durch Linien erfasst werden kann, deren zwei Enden jeweils auf der Berandung eines Komponententypknotens und eines Beziehungsknotens liegen. Komponententypknoten unterscheiden sich von den Beziehungsknoten durch die Form ihrer Berandung. Beziehungsknoten haben immer die Form eines Rechtecks, wogegen für die Berandung der Komponententypknoten das gleiche gilt, was schon für die Aktionsfeldknoten in den Aufbauplänen gesagt wurde: Im einfachsten Fall hat ein Komponententypknoten die Form eines Kreises. Seine Berandung darf aber auch horizontale und vertikale gerade Abschnitte enthalten, die über Halb- oder Viertelkreise miteinander verbunden sind.

In der Informatik ist es üblich, die Komponententypen als Entitäten und die hier vorgestellten Pläne als Entity-Relationship-Diagramme (ERDs) zu bezeichnen.



In dem als Beispiel gezeigten Datenplan geht es um die Daten, die in einem Softwaresystem gespeichert und bearbeitet werden, das in Reisebüros eingesetzt werden könnte. Diesem Datenplan lassen sich die folgenden Informationen entnehmen:
- Ein Bestandteil der Daten enthält die Information, welche Flüge gebucht werden können sowie die Information zur genaueren Spezifikation dieser Flüge, also von wo nach wo diese Flüge gehen, welche Fluggesellschaft den jeweiligen Flug anbietet und die Zeitpunkte des Abflugs und der Ankunft.
- Zu den Daten gehört auch die Information, welche Bonusprogramme die Fluggesellschaften anbieten.
- Ein weiterer Bestandteil der Daten enthält die Informationen über die Personen, die Kunden des Reisebüros sind, welche Flüge sie gebucht haben und ob und wie dabei auf welches Bonusprogramm Bezug genommen wurde.

Es ist ein grundsätzliches Merkmal von Datenplänen, dass die Interpretation der Komponententypen auf der Grundlage von Substantiven erfolgt - Flug, Flughafen, Fluggesellschaft, Kunde, Bonusprogramm - , wogegen die Beziehungen auf der Grundlage von Verben interpretiert werden - fliegt ab, kommt an, wird angeboten, bietet an, hat gebucht.

zum Seitenanfang